Warmwasser-Wärmepumpen

  • Warmwasserbereitung mit aus Raumluft gewonnener Wärme

    Ohne hohe Anschaffungskosten kann man heute mit einer innovativen Warmwasser-Wärmepumpe aus kostenloser Umweltenergie Wärme gewinnen und diese zur Warmwasserbereitung nutzen. Die Systeme gewinnen Wärme aus der Raumluft, wie sie beispielsweise in Kellerräumen vorhanden ist.

    Abwärme einfangen

    Wenn es um die Warmwasserbereitung aus regenerativen Quellen geht, bietet die Warmwasser-Wärmepumpe (WWK) eine schnelle und bequeme Lösung.

    Mit einem entsprechenden Ventilator ausgestattet, saugt die WWK die Umgebungsluft einfach an und entzieht ihr die überschüssige Wärme. Die daraus gewonnene Energie wird dann zur Erwärmung des Trinkwassers genutzt. Durch intelligentes Energiemanagement wird die Abwärme wieder nutzbar, was die Energiekosten reduziert. Die Einspeisung der gewonnenen Wärme in den integrierten Speicher kann ein ganzes Einfamilienhaus mit Warmwasser versorgen.

    Sollte der Wärmebedarf einmal höher liegen, schließt die integrierte Notheizung die Energielücke. Besonders attraktiv ist es, die WWK 300 PV mit selbst erzeugtem Strom aus einer Photovoltaik-Anlage zu betreiben. Denn so steigert sie den Anteil des eigengenutzten Stroms, wodurch sich die Einspeisevergütung spürbar erhöhen kann. Eine spezielle Steuerung verstärkt diesen Effekt noch, indem das Wasser genau dann erwärmt wird, wenn die Solaranlage sonst Strom ins Netz einspeisen würde.