Einmal Pionier

Immer Visionär

Als Dr. Theodor Stiebel 1924 in seiner Hinterhofwerkstatt in Berlin den Ringtauchsieder erfindet und produziert, schlägt er das erste Kapitel der erfolgreichen Unternehmensgeschichte von STIEBEL ELTRON auf. Bis heute halten wir am Grundprinzip des Firmengründers fest: innovative Produkte auf höchstem Qualitätsniveau produzieren. Damit haben wir STIEBEL ELTRON zu einer führenden Marke in den Bereichen Warmwasser und grüne Technologien entwickelt.

Gründung und erste Erfolge

1924 Dr. Theodor Stiebel entwickelt den Ringtauchsieder und gründet am 5. Mai 1924 in Berlin die Firma „ELTRON Dr. Theodor Stiebel“. Im selben Jahr geht er in einer kleinen Hinterhofwerkstatt in der Reichenberger Straße mit seinen Ringtauchsiedern in Produktion.

1927 Dr. Theodor Stiebel stellt mit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den ersten Kleindurchlauferhitzer mit 1000 Watt und der damals revolutionären 2-Stufen-Technik her. Das Gerät erhält als erstes seiner Art das Prüfzeichen des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE).

1931 Wir weiten unser Geräteprogramm auf Überlauf-, Hochdruck- und Kochendwasserspeicher aus. Diese fassen je nach Ausführung bis zu 600 Liter Wasser. Im selben Jahr bringen wir den Durchlaufspeicher auf den Markt, der auch kurzfristig eine Warmwasserversorgung gewährleistet.

Im Zweiten Weltkrieg wird das Werk Berlin völlig zerstört. Dr. Theodor Stiebel zieht mit unserem Unternehmen ins niedersächsische Holzminden.

Neustart in Holzminden

1944 Dr. Theodor Stiebel erweitert die 1943 gemieteten Hallen in Holzminden durch den Bau neuer Produktionshallen. Damit schafft er ausreichend Kapazitäten für noch mehr Aufträge. Im Folgejahr nimmt er die Produktion nichtelektrischer Geräte wie Kochtöpfe, Bratpfannen, Wäschesprenger und Bügeleisen auf.

1946 Mittlerweile beschäftigen wir 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit diesen nimmt Dr. Theodor Stiebel die Fertigung von Elektrogeräten wie Umluftöfen, Warmhalte- und Kochplatten sowie Tauchsiedern wieder auf. 

1960 Im Alter von 66 Jahren stirbt am 9. September 1960 Firmengründer Dr. Theodor Stiebel. Mit 160 Patenten im In- und Ausland gehört er zu den Pionieren der modernen Warmwasserbereitung.

Schritt für Schritt zu grünen Technologien

1968 Mit der Entwicklung von Speicherheizgeräten folgen wir den Pionieren der modernen Elektroheizung. Die als Nachtspeicheröfen bekannten Speicher erwärmen nachts zum günstigen Niedrigstromtarif den Speicherinhalt. Damit lässt sich tagsüber die Wohnung beheizen.

1976 Die 70er-Jahre sind geprägt von Ölkrisen, steigenden Heizölpreisen und autofreien Sonntagen. Die Menschen interessieren sich immer stärker für Systeme, die mit erneuerbaren Energien arbeiten. 1960 entwickeln und produzieren wir als einer der ersten Hersteller Wärmepumpen. In den Folgejahren verfeinern wir unsere Wärmepumpentechnik und etablieren uns als Marktführer in Deutschland.

1977 Der Idee, Sonnenenergie zu nutzen, folgt die Entwicklung von Solarkollektoren. In den folgenden Jahren führen wir ein komplettes Produktprogramm mit Hochleistungs-Flachkollektoren, Warmwasserspeichern und Solarkompaktinstallationen ein.

Für jeden Bedarf eine Lösung

1987 Wir bringen den ersten vollelektronischen Durchlauferhitzer der Welt auf den Markt. Damit verleihen wir dem Begriff Komfort in der Warmwassernutzung eine neue Dimension. Das Gerät liefert gradgenaues Warmwasser, sobald es eingeschaltet wird. Die eingestellte Wunschtemperatur bleibt konstant, auch wenn an weiteren Stellen Warmwasser gezapft wird.

1991 Wir erweitern unsere Produktpalette um Systeme zur Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung. Derart moderne Lüftungssysteme sorgen nicht nur für ein gesundes Raumklima, sondern erhalten auch die Gebäudesubstanz und arbeiten besonders energiesparend.

 

Weltausstellung und Expansion

2000 Mit der Niedrigenergiehaus-Siedlung „Hofanlage Brombeerweg“ nehmen wir an der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover teil. Dr. Ulrich Stiebel zeigt mit dem EXPO-2000-Projekt wirtschaftliche Lösungen für gesundes und umweltschonendes Bauen und Wohnen auf.

2002 STIEBEL ELTRON erwirbt die Electrolux-Haustechnik GmbH mit der Haustechniksparte von Electrolux Deutschland. Damit ergänzen wir unser Portfolio um die Markennamen AEG und Zanker für die Geräteprogramme Warmwasser, Raumheizung, Flächenheizsysteme, Klima und Lüftung. Mit dieser größten Akquisition in unserer Firmengeschichte wächst das Unternehmen auf einen Schlag um fast ein Drittel.

2004 Wir erwerben die slowakische Tatramat GmbH. Diese produziert und vertreibt Produkte zur Warmwasserbereitung und spezielle Wärmepumpen. Tatramat ist gerade in Ost- und Mitteleuropa gut bekannt.

Investitionen in die Zukunft

2007 In Holzminden entsteht die modernste und größte Wärmepumpenfabrikation Mitteleuropas. Mit dem Bau der Dr.-Theodor-Stiebel-Halle und einem Investitionsvolumen von über 10 Millionen Euro legen wir einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Auf fast 6000 Quadratmeter Produktionsfläche laufen jährlich mehr als 25 000 Wärmepumpen vom Band.

2009 Wir investieren weiter in den Produktionsstandort Deutschland, genauer rund 8 Millionen Euro. Mit der Eröffnung einer zweiten Werkhalle für Wärmepumpen in Holzminden reagieren wir auf die weltweit stark gestiegene Nachfrage.

2012 25 Jahre Durchlauferhitzer – diese Warmwasserrevolution aus dem Jahr 1987 will gefeiert sein.

Die Erfolgsstory geht weiter

2014 Wir feiern unser 90-jähriges Bestehen und damit die Erfolgsgeschichte von STIEBEL ELTRON, die Dr. Theodor Stiebel am 5. Mai 1924 mit der Firmengründung aufgeschlagen hat. Am Jahrestag selbst legen unsere Entscheidungsträger erneut einen Grundstein: mit rund 16 Millionen Euro für ein neues Trainings- und Kommunikationszentrum in Holzminden.

Ein Durchlauferhitzer geht online

2015 Unser neuer Durchlauferhitzer DHE Connect bietet WLAN. Damit revolutioniert er den Markt der dezentralen Warmwasserbereiter.

Willkommen in der Zukunft!

2015 Grüne Technologien zum Anfassen, Platin-Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), Plus-Energie-Gebäude – der Energy Campus ist ein Reallabor für die Energiewende. Am 24. November 2015 weihen wir unser neues Schulungs- und Kommunikationszentrum mit einem Fest ein. Aufsichtsrat, Geschäftsführung, Inhaberfamilie, Festredner Ministerpräsident Stephan Weil und 300 Gäste zeigen sich begeistert. Thomas M. Held, Schauspieler und überzeugter Energiewender, moderiert durch das Fest und bringt unsere Botschaft auf den Punkt: „Willkommen in der Zukunft!“ 

Meilenstein im Lüftungsbereich

2016 STIEBEL ELTRON erwirbt die in Meinerzhagen und Ulm ansässige MDM Diels GmbH. Deren Vertriebstochter LTM ist mit hochwertigen Produkten vorwiegend aus dem dezentralen Lüftungsbereich am Markt vertreten. Diese Übernahme entspricht einem weiteren großen Schritt ins strategisch wichtige Geschäftsfeld der kontrollierten Wohnungslüftung.

Umsatzrekord

2017 Erstmals in der Firmengeschichte knacken wir mit dem Umsatz die 500-Millionen-Euro-Marke. Bisheriger Rekordhalter war das Jahr 2012 mit 483 Millionen Euro. Die Höchstleistung verdanken wir einem Wachstum in allen Bereichen: bei den Wärmepumpen und Lüftungsgeräten (Sparte der grünen Technologien) genauso wie bei den Durchlauferhitzern, Klein- und Standspeichern (Warmwasserbereich).

Schulterschluss mit Thermia

2018 Die STIEBEL-ELTRON-Gruppe übernimmt die dänische Danfoss Värmepumpar AB mit Sitz im schwedischen Arvika, bekannt unter dem Markennamen „Thermia Wärmepumpen“. Thermia ist der drittgrößte Anbieter im nordischen Wärmepumpenmarkt mit einem Jahresumsatz von 68 Millionen Euro. Sie beschäftigt rund 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (2018) in Schweden, Finnland und Norwegen. „Die starke Position von Thermia im hohen Norden und das moderne Produktportfolio ergänzen den Fokus von STIEBEL ELTRON auf Heizen und Kühlen mit erneuerbaren Energien perfekt. Die Stärke des Thermia-Produktangebots wird uns helfen, unser Geschäft in Märkten zu entwickeln, die von Sole-Wasser-Wärmepumpen dominiert werden“, so Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer von STIEBEL ELTRON.

125 Jahre Dr. Theodor Stiebel

2019 Gemeinsam mit rund 150 Gästen feiern Dr. Ulrich Stiebel und Frank Stiebel im Energy Campus in Holzminden den 125. Geburtstag ihres Vaters und Firmengründers Dr. Theodor Stiebel. „Wir erinnern heute an einen Visionär seiner Zeit“, erklärte Prof. Dr. Klaus Töpfer in seiner Laudatio. „Dr. Theodor Stiebel hat seine Vision mit Wagemut in Angriff genommen – Wagemut statt Mut, denn Wagemut berechnet das Risiko ein. Dabei hat er seine Erkenntnisse, sein Wissen stets unter einem Gesichtspunkt eingesetzt: Was kann ich für die Menschen tun, was einen unternehmerischen Zweck hat. Er hat letztendlich genau die Entwicklungsrichtung eingeschlagen, die sich heute auszahlt.“

Beteiligung am Luftheizungsmarkt

2020 STIEBEL ELTRON übernimmt eine Aktienmehrheit der Zimmermann Lüftungs- und Wärmesysteme GmbH & Co. KG. Diese ist im Heizungsmarkt mit den Marken Proxon und Atarus präsent. Der Luftheizungsspezialist aus Freudenberg hat sich in Deutschland auf innovative Luft-Luft-Wärmepumpentechnik spezialisiert. Dazu Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer von STIEBEL ELTRON: „Über die Beteiligung partizipieren wir an einem Marktsegment, das wir selbst nicht oder nur mit Sonderlösungen bedienen“.