Warmwasserspeicher

  • Warmwasserspeicher im kompakten Design

    Der Kleinspeicher SNU Plus zur Untertischmontage fügt sich mit seinem ansprechenden Design bestens in Ihren Raum ein. Dabei nehmen besonders die kleineren Modellvariente als Kompakteste ihrer Klasse äußerst wenig Platz ein.

    Steigern Sie mit Warmwasserspeichern Ihren Warmwasserkomfort

    Sie brauchen schnell große Mengen warmes Wasser? Unsere Warmwasserspeicher sind schon zur Stelle. Sie speichern mit wenig Energie warmes Wasser bis 85 °C. Je nach Größe des Speichers stehen Ihnen 5 bis 1000 Liter wohlig warmes Wasser zur Verfügung. Warmes Wasser in Küche, Bad oder in der Versorgung eines Mehrfamilienhauses ist Lebensqualität. Genießen Sie sie mit erstklassigen Produkten.

    Gute Gründe, gern zu Hause zu sein

    Was ist ein Warmwasserspeicher?

    Warmwasserspeicher erwärmen mit einem Heizelement Wasser und bevorraten je nach Gerät 5 bis 1000 Liter warmes Wasser, dass Ihnen direkt zur Verfügung steht, wenn Sie die Armatur aufdrehen. Dank der hochwertigen Isolierung sind dabei die Energieverluste sehr gering. Wir unterscheiden bei unseren Warmwasserspeichern zwischen Kleinspeichern zur Untertischmontage oder Übertischmontage, Wandspeichern und Standspeichern. Sie unterscheiden sich in ihrer Größe un dem Anwendungsfall. 

    Neuheit: Kompakter Wandspeicher EW-V ECO
    • Geeignet für schmale Nischen: Kompakte Bauweise dank Vakuum-Isolierung
    • 20% weniger Verbrauchskosten im Vergleich zu anderen Wandspeichern
    • Lange Lebensdauer durch die Beschichtigung des Stahl-Innenbehälters mit Spezial-Direktemaille
    • Boost-Funktion bei erhöhtem Warmwasser-Bedarf
    • Sparsame Betriebsweise dank drei wählbaren ECO-Funktionen
    Zum EW-V 36 ECO

    Warmwasserspeicher zum Wohlfühlen

    Wie groß sollte ein Warmwasserspeicher sein?

    Die Größe Ihres Warmwasserspeichers wählen Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen aus. So sind unsere dezentral installierte Klein­speicher zum Beispiel für Ihre Küchenspüle ideal. Die größeren Wandspeicher versorgen zentral mehrere Entnahmestellen in der ganzen Wohnung und füllen Ihre Badewanne. Unsere Standspeicher sind eine gute Lösung in der Sanierung, wenn in Ihr Ein- oder Mehrfamilienhaus mehr Warmwasserkomfort einziehen soll.

    Sie sind Fachkunde?

    Diese Informationen haben wir auf Sie zugeschnitten

    Im Bereich Planung, Architektur oder Handwerk kommt es auf Passgenauigkeit an. Und genau darum geht es uns auch bei der Zusammenarbeit mit unseren Fachkunden. Sie finden hier:

    • Den richtigen Warmwasserspeicher für Ihr Projekt
    • Installationsvideos und Planungsunterlagen
    • Praktische Tools und Apps
    Zum Fachkundenbereich
    Kurz erklärt

    Wie funktioniert ein Warmwasserspeicher?

    Ein klassischer „Elektrospeicher“, auch Warmwasserspeicher genannt, heizt das Wasser mit Hilfe eines Heizkörpers/Heizstabs auf. Dies ist in der Regel ein Rohrheizkörper, ähnlich wie beim Wasserkocher. Der Warmwasserspeicher speichert sozusagen Energie in Form erwärmten Wassers. Das Brauchwasser wird dabei auf die vorher eingestellte Solltemperatur erhitzt. Hierbei lassen sich an Ihrem Warmwasserspeicher Temperaturen bis zu 85 °C einstellen. Daraus ergibt sich eine sehr hohe verfügbare Mischwassermenge zum Duschen, Baden oder anderes. (Mischwasser = 40 °C warmes Wasser). Nach der Entnahme von warmem Wasser erhitzt der Warmwasserspeicher je nach Betriebsart das Wasser entweder direkt (Einkreisbetrieb) oder in der Nacht (Zweikreisbetrieb) zu günstigeren Konditionen wieder auf.

    Unsere Warmwasserspeicher setzen Sie je nach Größe zur zentralen oder dezentralen Warmwasserversorgung ein. Wandspeicher versorgen mehrere Entnahmestellen mit warmen Wasser, ebenso die noch größeren Standspeicher, die mit 1.000 Litern Ein- und Mehrfamilienhäuser zentral mit warmen Wasser versorgen. Kleinspeicher sind als Untertischgerät direkt unter Ihrer Küchenspüle, also drekt an der Zapfstelle installiert und sorgen dort dezentral für Warmwasserkomfort. 

    Die clevere Warmwasserspeicher-Technik

    Zuhause heißt wohlfühlen. Darum legen wir bei der Entwicklung unserer Produkte Wert auf maximale Effizienz und Komfort für Ihr Zuhause. Technik zum Wohlfühlen. Ein Beispiel sind unsere Warmwasserspeicher der Reihe SNU Plus und SNE ECO mit der antitropf- und thermostop-Funktion ausgestattet.

    Die von uns entwickelte antitropf-Funktion hält, was ihr Name verspricht. Sie sorgt dafür, dass die Armatur nicht tropft, wenn das Wasser im Kleinspeicher erwärmt wird. Sie sparen Wasser. Und Sie sparen sich lästige Kalkablagerungen an Armatur und Waschbecken. Die thermostop-Funktion verhindert das Aufheizen der Armatur. Das spart Energie und Ihnen unnötige Kosten.

    Energiespar-Tipp für Ihre Warmwasserspeicher

    Sind Warmwasserspeicher Stromfresser? Nein! Fakt ist: Ihr Warmwasserspeicher bevorrates warmes Wasser, sodass Sie mit einer hohen Durchflussmenge sofort warmes Wasser genießen können, wenn Sie es benötigen. Damit Ihre Bereitschaftskosten gering bleiben ist hier eine gute Isolierung besonders wichtig. Unsere hochwertige Isolierung sorgt dafür, dass die Wärmeverluste bei den Warmwasserspeichern besonders gering sind.

    Natürlich können Sie auch die Wassertemperatur Ihres Warmwasserspeichers etwas niedriger einstellen. Das spart Tag für Tag Energie. Oder Sie überlassen das Energiesparen Ihrem Warmwasserspeicher! Er stellt die gradgenaue Temperatur dank elektronischer Regelung ein. Und alles andere auch. Denn Ihr Warmwasserspeicher läuft in den Programmen Home, Office und Individuell.

    Zum SNE 5 t ECO

    Ratgeber - Kleinspeicher für Küche & Bad

    Wo wird ein Kleinspeicher eingesetzt? Ist ein Kleinspeicher ein Stromfresser? Und wieviel Platz benötigt der Warmwasserspeicher unter der Küchenspüle? Wir beantworten in unserem Ratgeber alle Fragen und stellen Ihnen Ihren neuen versteckten Küchenhelfer vor.

    Zum Ratgeber

    Wir beantworten Ihre Fragen zu Warmwasserspeichern

    Was ist besser, ein druckloser oder ein druckfester Warmwasserspeicher?

    Bei den Kleinspeichern unterscheiden wir in drucklose und druckfeste Kleinspeicher. Drucklose Warmwasserspeicher sind für die Versorgung einer einzelnen Zapfstelle geeignet. Diese Geräte können nur mit einer drucklosen Armatur betrieben werden. Zum Einsatz kommen sie im Ein- und Mehrfamilienhaus, der Sportstätte oder der Großküche.

    Druckfeste Warmwasserspeicher versorgen ein oder mehrere Zapfstellen. Sie können mit einer handelsüblichen Druckarmatur betrieben werden. Zum Beispiel in Hotel, Wohnheim und Kaserne.

    Wandspeicher können mehr Wasser speichern und werden in der Regel im Badezimmer über der Badewanne installiert. Eine Sonderform ist der Tischspeicher, ein stehender Wandspeicher. In Dachgeschosswohnungen haben Sie so die Möglichkeit, den Tischspeicher in Ihre Küchenzeile zu integrieren.
    Standspeicher haben noch mehr Speichervolumen und speichern bis zu 1000 Liter Warmwasser. Damit versorgen Sie ganze Mehrfamilienhäuser, und zwar unabhängig vom Heizsystem.

    Gemeinsam haben alle Warmwasserspeicher, dass sie mit geringer Bereitschaftsenergie warmes Wasser speichern, sodass Ihnen schnell große Mengen warmes Wasser zur Verfügung stehen.

    Warmwasserspeicher für Ihre Dachgeschosswohnung

    Unsere Warmwasserspeicher arbeiten nicht nur effizient, sie sind zudem kompakt gebaut. Sie genießen das warmes Wasser, die Technik arbeitet unauffällig und zuverlässig im Hintergrund. Die perfekte Haushaltshilfe.

    Ein Beispiel: Wenn Sie in einer Dachgeschosswohnung wohnen, ist der Tischspeicher HT 80 S eine gute Wahl. Er lässt sich perfekt in jede Küchenzeile integrieren, denn seine Frontverkleidung ist frei wählbar. Mit 80 Litern Inhalt versorgt er Ihren Haushalt bedarfsgerecht und wirtschaftlich mit warmem Wasser – vom Geschirrspülen bis zum entspannten Bad.

    Downloads