Förderung im Neubau

Chancen nutzen: Effiziente Wärmepumpen werden im Neubau mit 35 % gefördert.

So geht Förderung im Neubau: Wärmepumpe mit einer Jahresarbeitszahl von 4,5 plus Qualitätscheck und Flächenheizung

Seit dem 01. Januar 2020 gilt: Das Marktanreizprogramm (MAP) für Erneuerbare Energien fördert den Einbau umweltfreundlicher und effizienter Wärmepumpen mit 35 % der förderfähigen Gesamtkosten im Neubau. Gefördert werden dabei nicht nur die Investitionen in Wärmepumpe und Installation, sondern auch Umfeldmaßnahmen wie zum Beispiel die Bohrungen für Erdwärmesonden. Je Wohneinheit können maximal 50.000 Euro als förderfähige Kosten angerechnet werden. Förderfähig sind nur Maßnahmen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht beauftragt worden sind. Hierbei können die Bruttokosten einschließlich der Mehrwertsteuer angesetzt werden, außer bei Zuwendungsempfängern, die vorsteuerabzugsberechtigt sind.

Um eine MAP-Förderung zu erhalten, müssen Wärmepumpen eine errechnete Jahresarbeitszahl von 4,5 und nach einem Jahr einen Qualitätscheck aufweisen. Zudem sind Flächenheizungen als Wärmeverteilsystem vorgeschrieben.

Antrag auf Förderung immer vor Umsetzung

Die Förderung für Heizungen mit erneuerbaren Energien ist immer vor Umsetzung der Maßnahme beim BAFA zu beantragen.

Unter „der Umsetzung der Maßnahme“ ist der Vertragsschluss mit dem Installateur oder dessen Beauftragung zu verstehen. Diese vertraglichen Vereinbarungen dürfen künftig in allen Fällen erst getroffen werden, wenn der Antrag gestellt ist, d.h., wenn der Antrag beim BAFA eingegangen ist. Planungsleistungen dürfen jedoch vor Antragstellung erbracht werden.

STIEBEL ELTRON Lösungen für den Neubau

Förderung im Neubau: Sole-Wasser-Wärmepumpe WPC 07

Als eine der effizientesten Wärmepumpen überzeugt die WPC nicht nur mit einem COP von bis zu 5, sondern auch durch kompakte Abmessung und einem hohen Integrationsgrad. Selbst ein Warmwasserspeicher mit 200 Litern ist eingebaut.

  • Ideale Wärmepumpe für Einfamilienhäuser
  • Kompaktes Gerät mit den Funktionen Heizen und Warmwasserbereitung
  • Geringer Platzbedarf durch kompakte Bauform und reduzierte Einbauhöhe
  • Mit Wärmepumpenmanager WPM 3 für komfortable Bedienung
  • Steuerung über Heimnetzwerk möglich
Zum Produkt