Eine Luftwärmepumpe für Ihr Zuhause

Energiequelle Luft: So funktioniert die Luftwärmepumpe

Das Verbrennen von Öl, Gas oder Holz zur Energiegewinnung ist nicht mehr zeitgemäß. Erneuerbare Energien sind sauberere Alternativen – auch für Ihr Zuhause. Im Gegensatz zu endlichen fossilen Brennstoffen nutzen Sie mit einer Luftwärmepumpe Umgebungsluft als Energiequelle, die unbegrenzt zur Verfügung steht. Unter dem Strich heißt das: Sie heizen besonders umweltfreundlich und leisten Ihren Beitrag zur Klimawende: Indem Sie den CO2-Ausstoß Ihres Haushalts nachhaltig senken und so für reine Luft sorgen …

Die Vorteile einer Luftwärmepumpe

  • Heizen und Warmwasserbereitung mit Außenluft 
  • Hohe Vorlauftemperaturen auch bei Außentemperaturen bis  minus 25°C
  • Wenig Aufwand bei Installation und Wartung
  • Bis zu 35% Förderung beim Heizungstausch*
  • Einsetzbar in Neubau und Sanierung

Luftwärmepumpe – so heizt man heute

Schaffen Sie Luft für Wohngefühl mit Ihrer Luftwärmepumpe

Ihre Luftwärmepumpe von STIEBEL ELTRON nutzt die Energie der Umgebungsluft und wandelt sie in nutzbare Wärme für Ihr Haus um. Das funktioniert im Sommer ebenso wie im Winter, selbst bei eisigen Temperaturen von bis zu minus 25°C. Unsere Luftwärmepumpen sparen bei der Energie, nicht aber bei der Leistung. So brauchen Sie selbst für hohe Vorlauftemperaturen keine Zusatzheizung. Was den Aufstellungsort angeht, entscheiden Sie: Stellen Sie Ihre Luftwärmepumpe ganz nach Wunsch und Modell innen oder außen auf.

So funktioniert die Luftwärmepumpe

Eine Luftwärmepumpe saugt die Umgebungsluft über einen integrierten Ventilator an und leitet sie in den Verdampfer. Dort wird die Wärme an ein Kältemittel übertragen, welches verdampft.  Mittels des Verdichters wird es auf ein höheres Druck- und Temperaturniveau gebracht. Ein Wärmeübertrager – auch als Verflüssiger bekannt – sorgt dann dafür, dass die Wärme an den Wasserkreislauf der Heizung abgegeben wird. Das Kältemittel kühlt dabei wieder ab und verliert anschließend durch das Expansionsventil den vorher aufgebauten Druck. Der Kreislauf kann von vorne beginnen.

Weil in diesem Prozess der Wasserkreislauf eine zentrale Rolle für die Hausversorgung mit Wärme spielt, wird die Luftwärmepumpe häufig auch Luft-Wasser-Wärmepumpe genannt. Was die Aufstellung angeht, sind Sie in Ihrer Entscheidung frei. Ihnen stehen Modelle zur Innen- ebenso wie zur Außenaufstellung zur Verfügung. Wird die Luftwärmepumpe außerhalb des Hauses installiert, erfolgt die Abgabe der Wärme an den Wasserkreislauf direkt im Außengerät.

Die Luftwärmepumpe in der Praxis

Die richtige Luft-Wasser-Wärmepumpe für Ihr Zuhause

Natürlich müssen Sie nicht allein entscheiden, welche Luft-Wasser-Wärmepumpe in Ihr Zuhause einzieht! Wir unterstützen Sie mit unserem Wärmepumpen-Angebotsservice bei der Wahl der richtigen Wärmepumpe. In wenigen Minuten erhalten Sie ein unverbindliches Angebot von Ihrem Fachhandwerker in Ihrer Nähe.

Jetzt unverbindliches Angebot sichern

Ein vielseitiger Einsatz, der voller Vorteile steckt

Die Vorzüge einer Luftwärmepumpe sind zahlreich. Für die kompakten Geräte benötigen Sie nur eine kleine Aufstellfläche. Aufwändige Erschließungsarbeiten sind nicht notwendig, daher ist der Installationsaufwand überschaubar. Überhaupt ist eine Wärmepumpe sehr wartungsarm. Und ein Blick auf die Investitionskosten zeigt, dass die Luftwärmepumpe im Vergleich zu anderen Wärmepumpenarten die günstigste Möglichkeit ist, Wärme aus Umweltenergie zu gewinnen.

Indem Sie auf erneuerbare Energien zurückgreifen, müssen Sie keinen Brennstoffvorrat anlegen. Zudem ist ein CO2-neutraler Betrieb möglich und das schont die Umwelt. Zwar ist für den Betrieb einer Wärmepumpe auch Strom nötig, allerdings braucht sie nur einen Anteil Strom zur Antriebsenergie, um bis zu vier Teile Wärmeenergie zu erzeugen. Wer den Stromverbrauch seiner Wärmepumpe beispielsweise über eine Photovoltaikanlage selbst erzeugt, macht alles richtig.

Wärmepumpen-Lexikon

L wie Luftwärmepumpe = Luft-Wasser-Wärmepumpe

Für diese Art von Wärmepumpen sind zwei Bezeichnungen gängig: Luftwärmepumpe und Luft-Wasser-Wärmepumpe. Die Begriffe werden synonym gebraucht. Einen Unterschied in der Funktionsweise gibt es nicht. 

Die Luftwärmepumpe: interessant für Neubau und Modernisierung

Ein weiterer Vorteil einer Luftwärmepumpe ist, dass sie während ihres Betriebs sehr leise ist. Das ist vor allem nachts wichtig. All diese Aspekte führen dazu, dass eine Luftwärmepumpe nicht nur für Bauherren, sondern auch Modernisierer eine attraktive Möglichkeit zum Heizen und zur Warmwasserbereitung darstellt. Gerade weil so ein Gerät wenig Platz benötigt und keinen Aufwand beim Thema Genehmigung verursacht, kann es auch bei bestehenden Immobilien einfach eingeplant werden. So ist auch der Austausch platzraubender Ölkessel gegen Wärmepumpen möglich.

Ratgeber kompakt

Schritt für Schritt zur Luftwärmepumpe

  1. In unseren Wärmepumpen-Angebotsservice geben Sie mit nur wenigen Klicks Ihre individuellen Wünsche ein: Wie viele Personen ziehen in Ihr neues Zuhause? Welche Wärmequelle wollen Sie nutzen? Soll Ihre Wärmepumpe innen- oder außen aufgestellt werden? Auf Basis Ihrer Antworten empfehlen wir Ihnen ein Lösung, die zu Ihnen passt sowie ein unverbindliches Angebot von einem Fachhandwerker in Ihrer Nähe.
  2. Unsere Fachpartner installieren zuverlässig und schnell unsere Wärmepumpen-Lösung in Ihrem Zuhause. Tipp: Wenn Sie mögen, dann verlängern wir die Garantie Ihrer Wärmepumpe auf 5 Jahre.
  3. Empfehlen wir Ihnen eine regelmäßige Wartung Ihrer Wärmepumpe - gerne optimiert unser Kundendienst Ihre Anlage in regelmäßigen Abständen und sorgt dafür, dass alles im grünen Bereich ist.
  4. Genießen Sie in Ihrem Zuhause Wohlfühltemperaturen zu jeder Jahreszeit, warmes Wasser und, wenn Sie mögen, frische und gefilterte Luft.
Unsere Wärmepumpen im Überblick
Wärmepumpen von STIEBEL ELTRON

Unsere Wärmepumpen nutzen erneuerbare Energien effizient. Erfahren Sie alles über Funktion, Technik und Kosten. Jetzt informieren!

Zur Wärmepumpen-Übersicht

* Es gelten die aktuellen Bestimmungen der Förderrichtlinie zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Alle Aussagen u.a. zu Förderbedingungen und Förderhöhe sind unverbindlich. Das BAFA und die KfW entscheiden aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Fördermittel. Stand: 28.07.2022, Änderungen vorbehalten. Mehr Infos hier