Sechste Auszeichnung in Folge für das Holzmindener Unternehmen

STIEBEL ELTRON und Eckart von Hirschhausen sind „Superbrands“

Zum sechsten Mal in Folge wurde das Heiz- und Systemtechnikunternehmen Stiebel Eltron zum „Superbrand" gekürt. Im Rahmen einer Gala in Berlin haben Werbeleiterin Fátima Freitas und Pressesprecher Henning Schulz den Award entgegengenommen. „Die erneute Auszeichnung ist ein tolles Feedback für die Marke, über das wir uns sehr freuen“, erklärt Fátima Freitas. Neben Stiebel Eltron wurden auch Marken wie Deutsche Bank, Bitburger, Miele und Adidas ausgezeichnet. Über die diesjährige Auszeichnung als Superbrand-Persönlichkeit durfte sich der Moderator, Mediziner und Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen freuen.

Seit über 25 Jahren zeichnet die weltweit größte Markenbewertungs-Organisation Superbrand mit Sitz in London die besten und stärksten Marken in über 88 Ländern aus. Im Rahmen des achten Verfahrens in Deutschland wurden jetzt die Superbrands Germany 2018/2019 von der 23-köpfigen Jury gewählt. Unabhängige Wirtschaftsfachleute nominieren in Zusammenarbeit mit internationalen Marktforschungsinstituten die herausragenden Produkt- und Unternehmensmarken eines Landes - in Deutschland schafften es 1.350 Nominierte auf die Vorschlagsliste. Die fachkompetente Jury mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien und Universitäten suchte nach weltweit gleich geltenden Bewertungskriterien aus diesen die 100 besten aus - darunter Stiebel Eltron. Die Kriterien sind Markendominanz, Kundenbindung, Goodwill, Langlebigkeit und die gesamte Markenakzeptanz.