Green Building Forum auf dem Stiebel Eltron Energy Campus

Tagungsreihe der Holzmindener Hochschule startet im Kommunikationszentrumsneubau

Um den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen Hochschule und Baupraxis über energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen zu fördern, ruft die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) am Standort Holzminden das “Green Building Forum“ ins Leben. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe lädt die Hochschule gemeinsam mit dem vor Ort ansässigen Heiz- und Wärmetechnikunternehmen Stiebel Eltron am Montag, 7. Dezember 2015, zwischen 10.30 und 16.30 Uhr auf den neuen Stiebel Eltron Energy Campus in Holzminden ein.

Im Fokus der Tagung steht der Veranstaltungsort: Der Energy Campus ist das neue Kommunikation- und Schulungszentrum des Unternehmens, ein Leuchtturmprojekt für nachhaltiges und ressourceneffizientes Bauen und nicht nur aus architektonischer Perspektive besonders sehenswert. Als Plus-Energie-Gebäude erzeugt es mehr Energie, als es benötigt – und greift damit genau das auf, was an der HAWK in den Studiengängen Green Building (Bachelor) sowie Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen (Master) gelehrt wird. Angestrebt wird zudem die höchste DGNB-Auszeichnung Platin.

Für das erste Green Building Forum rund um den Energy Campus konnte die HAWK Referenten unterschiedlicher Disziplinen gewinnen. Zu Wort kommt die akademische Seite mit Impulsvorträgen zu den Themen Klimawandel und nachhaltiges Bauen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen genauso aber auch Praktiker, die selbst am Bau des Zentrums beteiligt waren. Neben Dr. Ulrich Stiebel als Bauherr wird unter anderem Günter Schleiff (HHS Kassel) als verantwortlicher Architekt zu Gast sein. Außerdem werden Führungen durch das Gebäude angeboten.

Das vollständige Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.hawk-hhg.de/greenbuilding. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt.