Ihr Ratgeber: Ölheizung ersetzen

Ölheizung ersetzen: jetzt umrüsten auf Wärmepumpe!

Öl- und Gasheizungen, die älter als 30 Jahre sind, müssen in der Regel ausgetauscht werden. Das verlangt der Gesetzgeber. Ab 2026 dürfen nur noch Ölheizungen eingebaut werden, die auch erneuerbare Energien mit integrieren. Zudem steigen mit der eingeführten CO2-Abgabe die Kosten für Ölheizungen kontinuierlich. Unsere Wärmepumpe ist eine prima Alternative zur Ölheizung, denn sie macht unabhängig, ist umweltbewusst und spart nicht nur Platz, sondern auf lange Sicht auch viel Geld. Wärmepumpe statt Ölheizung – das rechnet sich für Sie also in vielerlei Hinsicht.

Warum eine Ölheizung gegen eine Wärmepumpe ersetzen?

  • 45% Förderung vom Staat
  • CO2-Ersparnis durch eine umweltfreundliche, moderne Wärmepumpenheizung
  • Wertsteigerung Ihrer Immobilie
  • kein lästiger Ölgeruch mehr in Ihrem Zuhause
  • unabhängig von Öl und Gas
  • hohe Energieeffizienz

 

Ölheizung raus, Wärmepumpe rein – so heizt man heute

Ölheizung erneuern zahlt sich aus: Sichern Sie sich Ihre Wärmepumpen-Förderung vom Staat

Jedes Haus kommt irgendwann in die Jahre. Dann sind nicht nur Schönheitsreparaturen nötig, sondern man muss mehr tun, um den Wert seiner Immobilie zu erhalten. Denn wenn ein Haus bereits einige Jahrzehnte alt ist, muss es in Sachen Energieeffizienz ganz schön aufholen. Elementar ist dabei die Beheizung des Hauses.

Wichtig für Ihre Planung: Öl- und gasbefeuerte Kessel, die vor 1991 eingebaut wurden, dürfen laut Gebäudeenergiegesetz (GEG) nicht mehr betrieben werden. Mit unseren Wärmepumpenheizungen sind Sie jetzt und in Zukunft gut aufgestellt! 

Eine Wärmepumpe ist die Alternative zur Ölheizung. Wenn Sie die Ölheizung erneuern, erhalten Sie für Ihre neue Wärmepumpe eine attraktive Förderung. Die staatliche Austauschprämie ist zuletzt noch einmal angehoben worden. 45% Förderung kassieren Sie vom Staat, wenn Sie Ihre Ölheizung gegen unsere Wärmepumpe austauschen. Wärmepumpe statt Ölheizung – das rechnet sich für Sie in vielerlei Hinsicht. Wir sagen Ihnen in unserem Wärmepumpen-Ratgeber warum.

Die Wärmepumpe in der Praxis

Ölheizung austauschen: Ihr unverbindliches Angebot für die richtige Wärmepumpe

Natürlich müssen Sie nicht allein entscheiden, welche Wärmepumpe Ihre Ölheizung ersetzt! Wir unterstützen Sie mit unserem Wärmepumpen-Angebotsservice bei der Wahl der richtigen Wärmepumpe. Mit nur wenigen Klicks geben Sie Ihre Wünsche ein und erhalten ein unverbindliches Angebot von Ihrem Fachhandwerker in Ihrer Nähe.

Jetzt unverbindliches Angebot sichern

Wärmepumpe statt Ölheizung: Heizung austauschen in einem 80er Jahre Haus

Aber wann lohnt sich das Umrüsten überhaupt und welche Dinge müssen dabei beachtet werden? Diese Fragen beantworten wir Ihnen anhand eines Beispiels. In einem 1985 gebauten Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern und vier Bewohnern ersetzen wir die Ölheizung gegen eine Wärmepumpe. In den 80er Jahren war die Ölheizung noch der Klassiker: Ein zentraler Öltank im Keller war mit den Heizkörpern – den sogenannten Radiatoren – in den einzelnen Räumen verbunden und bildete so das Heizsystem. Welche Alternativen zur Ölheizung gibt es heute?

Ölheizung umrüsten auf Wärmepumpe: Das sind die Vorteile

Heute ist eine Beheizung mit fossilen Brennstoffen alles andere als zeitgemäß. Nicht nur, dass die Umwelt durch den Ausstoß von CO2 belastet wird. Die Preise für Öl oder auch Gas sind ständigen Schwankungen unterworfen, wodurch Sie Ihre Heizkosten nie sicher einschätzen können. Der Massivbau aus unserem Beispiel ist zudem nicht sonderlich gut gedämmt und erhält somit nur den Gebäude-Energieausweis F – eine schlechtere Kategorie gibt es hierbei nicht.

Die Umrüstung dieses Hauses aus den 80er Jahren ist also dringend nötig. Der wichtigste Schritt ist daher: Ölheizung ersetzen. Eine zeitgemäße Alternative ist zum Beispiel unsere Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung. Dieser Wärmepumpentyp nutzt die Umgebungsluft für die Wärmegewinnung und sorgt für wohlige Wärme und warmes Wasser in Ihrem Zuhause. 

Erneuern Sie Ihre Ölheizung mit einer Wärmepumpe und freuen Sie sich über mehr Platz im Keller. Wo bisher der alte Ölkessel stand, ist Platz für ein Hobbyraum.

Heizung erneuern und von Vorteilen profitieren

Wenn Sie Ihre Ölheizung erneuern möchten und sich stattdessen für eine Wärmepumpe entscheiden, profitieren Sie von weiteren Vorteilen. Denn die Geruchsbelästigung durch das Öl gehört dann ebenfalls der Vergangenheit an. Sie tun etwas für die Umwelt und setzen auf erneuerbare Energie, statt auf einen endlichen Rohstoff. Dank der verbesserten Energieeffizienz erhält das 80er Jahre Haus nach dem Modernisieren den Gebäude-Energieausweis B – eine deutliche Steigerung.

Das Erneuern einer Heizung klingt zwar nach einer großen Herausforderung, die für betroffene Immobilienbesitzer mit viel Aufwand, Baulärm und Dreck verbunden ist. Doch das muss nicht sein. In unserem Beispiel können die Heizkörper in Verbindung mit der neuen Wärmepumpe weitergenutzt werden. Dazu ist es grundsätzlich erforderlich, dass die bestehenden Heizkörper mit der Vorlauftemperatur der neuen Wärmepumpenheizung kompatibel sind. Wenn das so ist, betrifft Ölheizung erneuern nur den Heizkessel im Keller und nicht das gesamte Heizsystem des Hauses.

Wärmepumpe statt Ölheizung - darum STIEBEL ELTRON

  • Skalierbare Lösungen und Funktionsvielfalt für jede Bausituation
  • Besonders hohe Energieeffizienz, besonders leiser Betrieb
  • Über 40 Jahre Wärmepumpen-Erfahrung
  • Mehrfach ausgezeichnet fürs Produktdesign

Heizkosten verringern und Förderung erhalten

Wärmepumpen machen darüber hinaus nicht so starke Betriebsgeräusche, wie häufig angenommen wird – ganz im Gegenteil, sie sind sogar richtig leise und stellen für Hausbesitzer keinen Störfaktor dar. Im veralteten Einfamilienhaus wollten wir nicht nur die Ölheizung erneuern, sondern mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe punkten. Das ist auch dadurch gewährleistet, dass bei dieser Art der Wärmepumpenheizung keine Genehmigungen oder komplexen Installationen nötig sind.

Was vielen Modernisierern die größten Sorgen bereitet, sind verständlicherweise die Kosten für den Wechsel der Heizung. Wärmepumpen wirken im Kostenvergleich zu einer neuen Ölheizung zunächst teuer, allerdings sollte man wissen, dass es eine Förderung durch die Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) gibt. Die Zuschüsse für die energetische Sanierung sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig und müssen daher individuell errechnet werden.

Wenn Sie mögen kümmern wir uns um die bestmögliche Förderung für Ihr Sanierungsprojekt, inklusive Antragstellung. Natürlich kostenlos. Nutzen Sie unseren kostenlosen Förderservice für Ihre Sanierung.

Ratgeber kompakt

Schritt für Schritt Ölheizung austauschen

  1. In unseren Wärmepumpen-Angebotsservice geben Sie mit nur wenigen Klicks Ihre individuellen Wünsche ein: Wie viele Personen wohnen in Ihrem Altbau? Planen Sie eine Voll- oder Teilsanierung? Welche Wärmequelle wollen Sie nutzen? Soll Ihre Wärmepumpe in Ihrem Keller stehen oder vor Ihrem Haus? Die Antworten sind für uns wichtig, um Ihnen eine Lösung zu präsentieren, die zu Ihnen passt sowie ein unverbindliches Angebot von einem Fachhandwerker in Ihrer Nähe.
  2. Unser Förderservice prüft Ihr Bauvorhaben und errechnet die bestmöglichste Fördersumme. Kein Papierkram, keine Bürokratie. Sie lehnen sich einfach zurück, wir übernehmen den Antrag. Kostenlos.
  3. Unsere Fachpartner installieren zuverlässig Ihre Wärmepumpen-Lösung in Ihrem Altbau. Tipp: Wenn Sie mögen, dann verlängern wir die Garantie Ihrer Wärmepumpe auf 5 Jahre.
  4. Wir empfehlen Ihnen eine regelmäßige Wartung Ihrer Wärmepumpe - gerne optimiert unser Kundendienst Ihre Anlage in regelmäßigen Abständen und sorgt dafür, dass alles im grünen Bereich ist.
  5. Genießen Sie Wohlfühltemperaturen und wohlig warmes Wasser in Ihrem Zuhause.
Unsere Wärmepumpen im Überblick
Wärmepumpen von STIEBEL ELTRON

Unsere Wärmepumpen nutzen erneuerbare Energien effizient. Erfahren Sie alles über Funktion, Technik und Kosten. Jetzt informieren!

Zur Wärmepumpen-Übersicht