Ökologisch Wohnen mit Komfort

Das Haus für zwei Familien von Markus Aumer im bayerischen Kelheim bei Regensburg hat keine Fußbodenheizung und keine Heizkörper. Experten sprechen davon, dass das Gebäude „ohne ein wassergeführtes Wärmeverteilsystem auskommt“. Der Clou: Das nachhaltig und ökologisch konzipierte Gebäude wird über die ohnehin vorhandene Lüftungsanlage komplett mit Wärme versorgt.

Das Bauvorhaben

Das in Holzrahmenbauweise vorgefertigte Gebäude wurde 2019 in nur zwei Tagen aufgerichtet und ist ein KfW-40-Plus-Effizienzhaus. „Das bedeutet, dass wir hier auf ein Zusammenspiel aus Photovoltaik-Anlage, Stromspeicher, Wärmepumpe, Lüftung mit Wärmerückgewinnung und natürlich intelligentem Energiemanagement setzen“, erklärt Markus Aumer, der sich für Umsetzung seiner Pläne Hilfe geholt hat.

Für die technische Lösung des Lüftens, Heizens und der Warmwasserbereitung hat Erwin Pollinger von Pollinger Heizung & Sanitär das Lüftungsheizgerät LWZ 604 air von seinem langjährigen Systemlieferanten STIEBEL ELTRON empfohlen. Mit diesem Kombigerät lediglich die Bäder mit einem wassergeführten Verteilsystem auszustatten und im Rest des Hauses über die notwendige Luftzufuhr zu heizen, war für Erwin Pollinger zwar neu, „doch ich wollte es gerne ausprobieren. Das Haus und die reduzierte Technik passen ja optimal zusammen“.

Gute Luft – gutes Wohnen

Das „Wohlfühlklima“ im Gebäude ist schon beim Betreten auffallend: Die Temperatur wird im gesamten Gebäude konstant gehalten. Große Fensterflächen im Erdgeschoss lassen viel Tageslicht herein, und der kontinuierliche Luftaustausch sorgt für jederzeit frische Luft und angenehme Temperaturen. Ein Vorteil bietet da auch die denkmalgeschützte Mauer hinterm Haus, die gegenüber der Außenverrohrung der Lüftungsanlage steht. Die Mauer leitet die Wärme an das Erdreich ab und bleibt so auch an warmen Tagen recht kalt.

Früher eine Kegelbahn, heute ein KfW-40-Plus-Effizienzhaus: Zusammen mit Fachleuten hat Markus Aumer ein nachhaltiges Haustechnikkonzept umgesetzt. In der Hauptrolle die LWZ 604 air von STIEBEL ELTRON.

Klare Linie für Nachhaltigkeit

„Mit diesem Gebäude haben wir uns ein Nest geschaffen, das uns einen Ort zum Wohlfühlen und Erholen bietet. Ohne Störgeräusche, ohne Stress, ohne schädliche Dämpfe“, so der Bauherr. In den kommenden Monaten soll rund um das Gebäude ein neuer Garten entstehen: „Wir möchten, dass auch die Grünflächen die ökologische Grundausrichtung unseres Zuhauses widerspiegeln.“

Die STIEBEL ELTRON Lösung für gute Luft im Haus

Luft austauschen. Räume klimatisieren. Energie sparen und vieles mehr: vom Integralgerät bis zum Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Alle Informationen für Sie im Überblick.


Mehr zum Thema Lüftung