* NEUHEITEN ISH 2019 *

Aus LWZ 504 wird LWZ 8 CS Premium

Inverterregelung und neue Namen für alle Integralgeräte

Mit seinem Integralgeräteprogramm LWZ bietet STIEBEL ELTRON seit 20 Jahren Produkte an, die die Vorteile der zentralen Lüftung mit denen einer effizienten Wärmepumpe auf kleinstem Raum kombinieren. Jetzt wurde die Produktrange für den Einfamilienhaus-Neubau komplett überarbeitet: Ab sofort sind alle Produkte der erfolgreichen Serie mit einem invertergeregelten Kompressor für die Wärmepumpe ausgestattet. Durch die Leistungsregelung, die mit dem Inverter-Kompressor möglich ist, passt sich das Gerät stets dem aktuellen Wärmebedarf an. Das erhöht die Effizienz – so erhalten zukünftig alle Integralgeräte das Energielabel A++.

ERFOLGSGESCHICHTE LWZ

In nunmehr 20 Jahren haben sich die Luft-Wärme-Zentralen als „One-for-all-Geräte“ im Einfamilienhaus-Neubau mehr als bewährt. Die Bedienung aller haustechnischen Bedürfnisse mit nur einem Gerät und die geringe benötigte Aufstellfläche machen die LWZ-Serie besonders bei Architekten und Hausherstellern äußerst beliebt.

IM ZUGE DER TECHNISCHEN WEITERENTWICKLUNG ERHALTEN DIE GERÄTE NEUE BEZEICHNUNGEN

DIE EVOLUTION: LWZ 604 AIR

Einen weiteren Schritt in die Zukunft stellt die LWZ 604 air dar, ein speziell für Häuser mit niedrigem Heizwärmebedarf entwickeltes Integralgerät. Dabei wird die Wärme nicht mehr an ein wassergeführtes Verteilsystem abgegeben, sondern über die integrierte Lüftungsanlage in das Gebäude eingebracht.

Auch in der LWZ 604 air arbeitet eine invertergeregelte Wärmepumpe. „Mit dem Wegfall der Notwendigkeit von Heizkörpern oder der Fußbodenheizung ist sie der nächste Schritt in Sachen Heizungsanlagen-Evolution”, sagt Frank Jahns. Temporärer eventuell gewünschter zusätzlicher Wärmebedarf, beispielsweise im Badezimmer, kann über dezentrale elektrische Zusatzheizungen bedient werden.