PV-Strom auch mit Inverter-Wärmepumpe optimal nutzen

Lösung für maximalen Eigenverbrauch

Strom von der eigenen PV-Anlage kann jetzt auch optimal mit Inverter-Geräten von Stiebel Eltron genutzt werden - wie zum Beispiel dem Integralgerät LWZ 504.

Stiebel Eltron bietet als einer der ersten Hersteller die Möglichkeit, auch invertergeregelte Heizungswärmepumpen für einen optimalen leistungsgeregelten Betrieb mit der eigenen PV-Anlage zu nutzen. Das entsprechende Energiemanagementsystem (EMI) ist nun auch für die innovativen Inverter-Geräte WPL 15/25 A(C)(S) und LWZ 504 verfügbar. „Damit können auch diese hocheffizienten Geräte mit dem Energiemanagementsystem Sunny Home Manager von SMA kooperieren. So kann der selbst erzeugte Strom optimal im Haus genutzt und der Eigenverbrauch deutlich erhöht werden“, sagt Oliver Bast, Energiemanagement und PV-Experte von Stiebel Eltron.

Die Vorteile des Energiemanagementsystems können nun auch mit den leistungsgeregelten Produkten zum Einsatz kommen: Das System ist in der Lage, den Stromverbrauch der Wärmepumpe zu prognostizieren und bei den Gesamtverbrauchsprognosen zu berücksichtigen. So kann der SMA Sunny Home Manager den Betrieb der Anlagen in die Zeiten planen, in denen das Eigenverbrauchspotential besonders hoch ist. Hierbei ist auch die Anpassung der Leistungsaufnahme möglich, was eine zusätzliche Eigenverbrauchssteigerung ermöglicht.

Die Luft-Wasser-Wärmepumpenserie WPL 15/25 ist für Neubau und Sanierung gleichermaßen als Heizungsanlage geeignet ist und bietet zudem höchsten Warmwasserkomfort – und das im reinen Wärmepumpenbetrieb. Der leistungsgeregelte Kompressor wurde speziell für diese Wärmepumpen entwickelt. Mit einem COP von 4 (bei A2/W35) gehört beispielsweise die WPL 25A zu den effizientesten Produkten in diesem Marktsegment. Dieses Gerät verfügt bei A -7 und W35 11,9 kW Heizleistung.

Das Integralsystem LWZ 504 wurde für den Neubau entwickelt und vereint die Funktionen Heizen, Warmwasserbereiten, Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Kühlen elegant in nur einem Gerät. Bei einer Außentemperatur von -7 Grad (Vorlauf 35 Grad) wird eine Wärmeleistung von 8,34 kW zur Verfügung stellt. Vorteile des Gerätes sind neben der Inverterregelung die integrierten Hocheffizienz-Heizungsumwälzpumpen und der hohe Warmwasserkomfort dank des 235-Liter-Speichers.