In Rente geschickt

In Rente geschickt: Durchlauferhitzer lief 56 Jahre einwandfrei

Uralt gegen Neu: Wilhelm Kleinesdar (links), Installateur Ulrich Dresing und Stiebel-Eltron-Mitarbeiter Gerhard Langner (rechts) verabschieden den Durchlauferhitzer DH 18 in den verdienten Ruhestand. Der neue DEL hängt bereits an der Wand.

Der 56 Jahre alte Durchlauferhitzer der Familie Kleinesdar aus Bielefeld hat den Begriff „Langlebigkeit“ wohl neu definiert. Denn das Uraltgerät von Stiebel Eltron, Baujahr 1958, Typ DH 18, hat Wilhelm Kleinesdar nicht etwa verstaubt und versteckt in seinem Keller gefunden. Es leistete ihm bis zuletzt treue Dienste im Badezimmer. „Ohne Reparatur“, betonte Kleinesdar und das trotz des sehr hohen Kalkgehalts im Wasser. Auch den originalen Kaufbeleg vom 30. September 1958 hat die Familie aufgehoben: Ein Durchlauferhitzer 18 kW, 380V, für 415 D-Mark.

Produktionsstart solcher thermischen Durchlauferhitzer bei Stiebel Eltron war im Jahr 1949. Mit der Erfindung der vollelektronischen Durchlauferhitzer von Stiebel 1987 verschwanden die thermischen nach und nach vom Markt. Nun ist auch das gute Stück der Kleinesdars einem modernen, vollelektronischen DEL gewichen und tritt seinen Weg ins Museum an.