Econ-Megaphon-Award für Stiebel Eltron

Online-Kampagne mit großem Erfolg gekrönt

Der niedersächsische Haustechnikhersteller Stiebel Eltron konnte den Econ-Megaphon-Award für seine aktuelle Online-Kampagne gewinnen. Claus Kroll-Schlüter, Marketingleiter Stiebel Eltron freut sich über die Auszeichnung: „Wir arbeiten permanent daran, die Bekanntheit unserer Marke in den entsprechenden Zielgruppen zu erhöhen – und das weltweit. Die Kampagne ist ein wichtiger Beitrag dazu. Das positive Feedback durch den Econ-Megaphon-Award freut uns deshalb umso mehr.“

Mit der Kampagne zeigt das Unternehmen: „Wärmepumpen“ geht auch anders! Im Mittelpunkt steht ein 45 Sekunden langer Werbespot, in dem mächtig gepumpt wird – von Drill Instructor Ben, der seine beeindruckenden Muskeln stählt und dabei provokant fragt, ob man auch selbst bereit sei, „hart zu pumpen – mit der krassesten Maschine aller Zeiten." Überraschungseffekt: Der provokante Muskelmann verwandelt sich am Ende des Spots in den sympathischen Wärmepumpen-Installateur von nebenan.

"Mit dieser Kampagne wollten wir das Image der Wärmepumpe in ein neues Licht rücken", so Kroll-Schlüter. "Der Erfolg in den sozialen Medien und dieser Award zeigen, dass sich der Aufwand und der Mut, neue Wege zu gehen, gelohnt hat."

Der Award wird jährlich an Unternehmen und Agenturen für deren richtungsweisende Kampagnen vergeben. Zur 14-köpfigen Jury zählen Auftraggeber von Unternehmen, Kreative und Strategen aus Agenturen sowie Vertreter der Medien und der Wissenschaft. In diesem Jahr waren unter anderem: Franziska von Lewinski von FischerAppelt und Prof. Dr. Wolfgang Schweiger, Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim, dabei.

Zur Kampagne: www.stiebel-eltron.de/pumpengehen