Mit einer Einbautiefe von unter zehn Zentimetern lässt der DCE von Stiebel Eltron unter der Küchenspüle viel Platz für Mülleimer und Reinigungsmittel.

Neue Durchlauferhitzer erobern den Markt - Besonders flache Geräte für Küchenspüle und Ausgussbecken

Neue flache Kompakt-Durchlauferhitzer halten Einzug in Europas Küchen und gewerbliche Bereiche. Mit ihnen rundet Weltmarktführer Stiebel Eltron seine Produktpalette um leistungsstarke, raumsparende Durchlauferhitzer für den mittleren Warmwasserbedarf ab.

Den neuen DCE gibt es in zwei Ausführungen für die Montage unter der Küchenspüle, als DCE compact und DCE compact RC mit Funkfernbedienung sowie einer dritten Variante, als DCE H, für die Übertischmontage. Die Leistung der drei Ausführungen ist wahlweise auf 11 beziehungsweise 13,5 Kilowatt einstellbar.

Mit hochwertiger Technik kann die Wunschtemperatur stufenlos zwischen 20 und 60 Grad eingestellt werden. DCE und DCE RC sind im privaten Bereich besonders geeignet für die Küche oder den gehobenen Warmwasserkomfort am Handwaschbecken. Mit einer Einbautiefe von unter zehn Zentimetern lassen die beiden Ausführungen unter der Küchenspüle viel Platz für Mülleimer und Reinigungsmittel. Der DCE H für die Übertischmontage zeigt sich offen über dem Ausgussbecken im Gewerbe oder Arbeitsraum und hängt dem Nutzer leicht bedienbar in Augenhöhe gegenüber.

Nicht der Raum muss sich anpassen, sondern man wählt einfach den richtigen Durchlauferhitzer für die jeweilige Einbausituation. Ein Blick, ein Dreh und schon fließt die gewünschte Wassertemperatur zwischen 20 und 60 Grad aus der Armatur.

Ein weiteres Plus: Alle DCE sind sowohl für die druckfeste als auch drucklose Betriebsweise geeignet und können bei kalkarmem und kalkhaltigem Wasser problemlos eingesetzt werden. Über drei Sensoren und eine elektronische Regelung wird die Auslauftemperatur konstant gehalten. Die integrierte Verbrühschutzfunktion ist eines der zahlreichen technischen Highlights des neuen Gerätes. Hinzu kommen die unschlagbaren Vorteile der dezentralen Warmwasserversorgung – als System der kurzen Wege und der Installation direkt an der Zapfstelle.