Inbetriebnahmeauftrag

Inbetriebnahmeauftrag:

Beauftragen Sie eine Inbetriebnahme mit dem Formular, das Sie auf dieser Seite herunterladen können. Nach Auftragserteilung wird Ihre Wärmepumpe oder Ihr Lüftungsgeräte durch den STIEBEL ELTRON-Kundendienst in Betrieb genommen. Anschließend prüft der STIEBEL ELTRON-Kundendienst, ob alle Kriterien für die 5-Jahres-Garantie erfüllt sind. Sind alle Kriterien erfüllt, erhalten Sie Ihr Inbetriebnahme-Protokoll als Garantie-Urkunde. Für die 5-Jahres-Garantie muss eine regelmäßige, 2-jährliche Wartung ab dem 2. Jahr nach Inbetriebnahme stattfinden. Die Wartungskriterien von STIEBEL ELTRON sind dabei einzuhalten.

 

Voraussetzung für die Inbetriebnahme

  • Gerät muss vollständig montiert und komplett elektrisch angeschlossen sein. Netzanschluss muss fachgerecht ausgeführt (Drehfeld) sein. Außenfühler und notwendige Temperaturfühler müssen vorhanden sein.
  • Gerät muss richtig angeschlossen und platziert sein.
  • Heizungsanlage / Solaranlage muss auf korrekten Druck gefüllt sein, Schnellentlüfter muss geöffnet sein, Vordruck des Membran-Ausdehngefäßes muss auf die Heizungsanlage / Solaranlage angepasst sein. Warmwasserspeicher muss gefüllt, entlüftet und gespült sein. Sicherheitsventile müssen auf Funktionsfähigkeit geprüft werden.
  • Kältemittelleitungen müssen fachgerecht verlegt sein und Verbindungsstellen müssen wegen der erforderlichen Dichtheitsprüfung zugänglich sein.
  • Die Geräte (sowohl Innen- als auch Außenteil) sind sicher zugänglich. Gegebenenfalls erforderliche Gerüste sind bauseitig zu stellen.
  • Bei Wärmepumpen (Quelle Sole oder Wasser): Wärmequellen- Kreislauf muss auf Dichtheit geprüft werden, gründlich gespült und korrekt gefüllt sein, Vordruck des Membran-Ausdehnungsgefäßes muss richtig eingestellt sein.
  • Bei Lüftungsgeräten: Stellen Sie uns bitte die Berechnungsgrundlage der Lüftungsanlage zur Verfügung. Bei Nutzung des LVE sind die Verteiler so zu beschriften, dass Zu-und Abluft sowie die Raumzuordnung der einzelnen Kanäle erkenntlich ist. Die Lüftungsanlage muss vollständig fertiggestellt und alle Ventile eingebaut sein. Der Innenausbau fertiggestellt, die Türen montiert und entsprechend der Bedienungs- u. Montageanweisung gekürzt (Überströmbereiche) sein. Bitte beachten Sie, dass nur an Lüftungssystemen aus unserem Hause die einzelnen Luftvolumenströme eingestellt werden können. Bei Fremdsystemen wird lediglich der Gesamtvolumenstrom am Lüftungsgerät eingestellt.

 

Bei der Inbetriebnahme sollte der Anlagenerrichter anwesend sein.