Entsorgung von Elektro-Altgeräten

Geräte mit der Kennzeichnung einer „durchgestrichenen Mülltonne“ gehören nicht in die Restmülltonne. Stattdessen werden sie getrennt gesammelt und Restmüll fachgerecht entsorgt. Dafür zuständig sind separate Rücknahmesysteme. Sie erzielen so hohe Recyclingquoten und leisten einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Geräte aus privaten Haushalten, die unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) fallen, können kostenlos bei kommunalen Sammelstellen oder Rücknahmestellen des Handels abgegeben werden. Damit möglichst viele Geräte gesammelt werden, ist die Unterstützung durch die Verbraucher sehr wichtig. Elektro-Altgeräte enthalten wertvolle Rohstoffe, die wiederverwertet werden können. Um die richtige Entsorgung alter Geräte zu verbessern und das Recycling der Rohstoffe zu fördern, gibt es das ElektroG. Das gleiche Ziel verfolgt die öffentliche Kampagne „DROP IT LIKE E-SCHROTT“.

Im Rahmen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und der damit verbundenen Produktverantwortung ermöglicht STIEBEL ELTRON mit einem kostengünstigen Rücknahmesystem auch die Entsorgung von Altgeräten, die nicht unter das ElektroG fallen oder ab privater Anfallstelle entsorgt werden sollen (siehe Auftragsfax Elektro-Altgeräte).

Mit diesem Rücknahmesystem werden hohe Recyclingquoten der Materialien erreicht, um Deponien und die Umwelt zu entlasten. Damit leisten wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.