#Energiewender

SO KANN JEDER ZUR ENERGIEWENDE BEITRAGEN


Mit der Energiewende sichern wir unsere Zukunft auf diesem Planeten. Doch dazu muss die Energieversorgung grundlegend umgestellt werden: Weg von zentraler, hin zu dezentraler Versorgung und statt fossilen Brennstoffen besser erneuerbare Energien nutzen. Wie das geht? Menschen aus ganz Deutschland erzählen, wie sie mit Wärmepumpe, Photovoltaik oder smartem Energiemanagement Teil der Energiewende wurden.


Die Energiewende ist in vollem Gange. Der Wechsel von fossilen Energieträgern und Kernenergie zu einer nachhaltigen Energieversorgung durch erneuerbare Energien soll letztlich dazu führen, die globale Erwärmung aufzuhalten. Die Energiewende umfasst die drei Sektoren Strom, Wärme und Mobilität – Aspekte, die jeden betreffen. Daher kann auch jeder Einzelne dazu beitragen, den Klimaschutz zu unterstützen.

 

Zuschüsse der Bundesregierung sollen Anreize schaffen


Wer ein Haus baut oder seine bestehende Immobilie modernisiert, kann das als Chance sehen und sich unabhängiger von fossilen Brennstoffen wie Gas oder Öl machen. Denn die Technologie, um aus Sonnen- und Umweltenergie Strom sowie Wärme zu gewinnen und selbst zu nutzen, ist vorhanden. Das Praktische: Die Bundesregierung unterstützt dies mit Zuschüssen für die Anschaffung von Wärmepumpe und Co. Das macht es noch leichter, zur Energiewende beizutragen.

Man kann sich bei der Energieversorgung also ganz bewusst für erneuerbare Energien entscheiden und damit ein Teil der Energiewende werden. Genau das haben die Menschen in unseren folgenden Geschichten getan. Sie erzählen uns, wie sie zum Energiewender geworden sind.

Wärmepumpe: Umweltbewusst heizen für die Zukunft der Kinder


Familie Noller setzt in ihrem Zuhause auf Erneuerbare Energien – „weil unsere Kinder in einer Umwelt leben sollen, die intakt ist.“ Herzstück der Technik im Haus ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe.


Zur #Energiewender-Geschichte

Frische Luft ohne die unangenehmen Nebeneffekte


Daniel und Gaby Wicklein von Aqua Sanitärtechnik bieten Bauherren an, in der Ferienwohnung "Kleine Auszeit" Haustechnik Probe zu wohnen. Im idyllischen Neuenkirchen am Schaalsee können Feriengäste entscheiden, ob Produkte zum eigenen Bauprojekt passen - zum Beispiel das Lüftungsintegralgerät LWZ 504. Ein Showroom mit Urlaubsfeeling!


Zur #Energiewender-Geschichte

Traumpaar Wärmepumpe und Photovoltaik


Zimmermeister Ronny Friedrich hat für seine Familie ein Haus in Holzbauweise realisiert. Dank des Traumpaars Wärmepumpe und Photovoltaikanlage freuen sich die Hamburger über Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern in Ihrem Zuhause.


Zur #Energiewender-Geschichte

Gut geplant zur Klimaschutzsiedlung


Photovoltaik-Anlage, Sole-Wasser-Wärmepumpe und Lüftungssystem: Auf rund 4.200 Quadratmeter hat Familie Richter eine Klimaschutzsiedlung realisiert. Ein Musterbeispiel für modernes und klimafreundliches Bauen mit guter Luft im Haus. Warum STIEBEL ELTRON? „Uns hat das Gesamtkonzept überzeugt – aus Beratung, Planungskompetenz und Qualität der Produkte.“


Zur #Energiewender-Geschichte

Kühlen im Sommer, heizen im Winter


Coole Sanierung: Firma Uwe Schmidt aus Berlin hat im Zuhause der Familie vom Felde eine Sole-Wasser-Wärmepumpe installiert. Das Besondere: Die Heizung im Keller kann auch kühlen. So leisten die Bewohner das ganze Jahr über ihren Beitrag zur Energiewende.


Zur #Energiewender-Geschichte

Vom Keller bis zum Giebel – STIEBEL


Photovoltaikanlage auf dem Dach, Durchlauferhitzer für warmes Wasser und Luft-Wasser-Wärmepumpe für wohlige Wärme: Henning Basse setzte in seinem KfW70-Mehrfamilienhaus auf eine Komplettlösung von STIEBEL ELTRON. „Stiebel läuft“, lautet die erste Bilanz des Bauherren. Einziges Problem: Die Größe seines Kellers …


Zur #Energiewender-Geschichte

Mit Wärmepumpen ins Familienglück


Für eine energieautarke Zukunft: Fachhandwerker Hartmut Hron hat ein Einfamilienhaus in Allstedt mit Warmwasser- und Erdreich-Wärmepumpe im Keller und Photovoltaik auf dem Dach saniert – dafür gab‘s Förderung von der Bafa.


Zur #Energiewender-Geschichte

Wie laut sind Inverter-Wärmepumpen?


Barrierefrei ins Wohnglück: Uwe Heilmann realisiert in Lauenau vier Bungalows für zukunftssicheres Wohnen und trägt damit seinen Teil zur Energiewende bei. „Luft-Wärmepumpen mit Inverter-Technologie gehören zum energieeffizienten Zuhause einfach dazu“, sagt er. Wie zufrieden sind seine Mieter?


Zur #Energiewender-Geschichte

Die Wärmepumpe als cleveres Mittel gegen Schimmelbildung


Paul-Günter Frank hat die Zukunft der Energieversorgung genau im Blick: Der Architekt und Energieberater saniert eine Wohnanlage in Hamburg-Bramfeld. Dafür entwickelt er clevere Lösungen, bei denen Warmwasser-Wärmepumpen von STIEBEL ELTRON wichtige Bestandteile sind.


Zur #Energiewender-Geschichte

Smart Home: Sonne scheint, Technik im Haus läuft per Klick


Klick, klick, zukunftssicher: Elektrotechnikermeister Marco Eckert hat im Haus seines Bruders die clevere Kombination aus Photovoltaikanlage und Lüftungsintegralgerät installiert – ihre Technik im Haus steuert die Familie bequem via Tablet.


Zur #Energiewender-Geschichte

Neue Wege der Energieversorgung stehen jedem offen


Die individuellen Geschichten zeigen, dass es viele Möglichkeiten gibt, den Weg der Energiewende mitzugehen und in vielerlei Hinsicht davon zu profitieren. Die hohe Energieeffizienz der Geräte – seien es Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen oder Lüftungsgeräte – schont den Geldbeutel.

Die Umsetzung der Energiewende wird in Deutschland sehr ernst genommen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie steuert und koordiniert die Umsetzung seit inzwischen fünf Jahren und behält somit auch im Blick, wie gut es voran geht. Je mehr Menschen sich also für die Technik der Zukunft entscheiden, desto besser.