Altbausanierung

Einsparpotenziale, die man nur ausschöpfen muss

Grundsätzlich gibt es kein Gebäude, bei dem der Einsatz einer Wärmepumpe nicht möglich wäre. Vom energetisch sanierten Altbau bis zum teilsanierten Einfamilienhaus – STIEBEL ELTRON bietet für nahezu jedes Gebäude passende Wärmepumpenlösungen.

Altbau - Einsparpotenziale nutzen

Immobilien im Bestand bieten häufig hohe Einsparpotenziale. Durch geeignete Maßnahmen zur Dämmung der Gebäudehülle kann bereits viel gewonnen werden. Tauscht man zusätzlich ein konventionelles Heizsystem gegen eine Wärmepumpe aus, kann man sich vom wachsenden Preisdruck der klassischen und CO2-intensiven Ressourcen Erdöl und Erdgas abkoppeln.

Einfamilienhaus Baujahr 1983

Dieses freistehende Einfamilienhaus wurde 1983 in Massivbauweise errichtet. Die Dämmung von Dach und Wänden entspricht den damaligen Anforderungen, die Fenster verfügen bereits über eine Wärmeschutzverglasung. Vier Personen leben hier auf 140 m² Wohnfläche. Die klassische Erdgasheizung wurde einmal nach 20 Jahren Laufzeit ausgewechselt. Das Grundstück ist mit 730 m² recht großzügig bemessen.

Die Fakten

  • Freistehendes Einfamilienhaus mit 140 m² Wohnfläche
  • Baujahr 1983
  • 4 Bewohner
  • 730 m² Grundstück
  • Massivbauweise mit mäßiger Dämmung (U-Wert ca. 0,99 W/m²K)
  • Fenster mit Wärmeschutzverglasung (U-Wert ca. 1,90 W/m²K)
  • Mäßig gedämmtes Dach (U-Wert 0,38 W/m²K)
  • Jahresheizwärmebedarf Qh = 123,22 kWh/m²a
  • Jahrestrinkwarmwasserbedarf Qtw = 12,5 kWh/m²a

Wärmepumpen im Altbau - geht das? In unserer Akademie in Holzminden erklären wir innovative Haustechnik: Zum Beispiel, dass Wärmepumpen natürlich auch im Altbau eingesetzt werden können - einfach und verständlich!

Produkte von STIEBEL ELTRON für den Altbau

WPL 10 AC | SBP 200 E und vorhandener Gaskessel

Teilsanierung

Die Gastherme optimal ergänzen: Mit der WPL 10 AC besteht die Möglichkeit, das Gebäude schrittweise zu sanieren. Die installierte Gasheizung muss noch nicht getauscht, aber das Gebäude in den kommenden Jahren schrittweise saniert werden. Die installierte Wärmepumpe arbeitet zunächst in Kombination mit der Gasheizung und ersetzt nach der Umsetzung aller Maßnahmen das alte Heizsystem.

Zur Altbaulösung "Teilsanierung"
Kosten WPL 10 AC | SBP 200 E und vorhandener Gaskessel
Heizenergiekosten1 1.579 €/a
CO2-Emission 4415 kg/a
WPL 15 AS | SBS 601

Günstig

Ein guter Einstieg: Energie aus der Luft gegriffen. Die WPL 15 AS ist schon allein durch ihre Variabilität und ihre hohen Leistungszahlen zur Sanierung geeignet. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe lässt sich innen wie außen aufstellen. Selbst bei –20 °C entzieht sie der Luft noch genug Energie, um Trinkwasser und Heizung zu erwärmen. Der Kombispeicher SBS übernimmt die Trinkwassererwärmung und speichert Wärme für die Raumheizung.

Zur Altbaulösung "Günstig"
Kosten WPL 15 A | SBS 601
Heizenergiekosten1 1.559 €/a
CO2-Emission 4338 kg/a
WPL 15 IS-2, SBP 200 E und SBB 300 WP Trend

Komfortabel

Komfort in allen Dingen: Dank des einzigartigen Konzepts der WPL 15 IS-2 arbeitet das System nicht nur besonders effizient, sondern auch sehr leise. Das Gerät kann außen platzsparend, sogar in engen Bebauungen, eingesetzt werden. Im Heizungsraum finden neben dem Innenteil noch ein Trinkwasserspeicher und je nach Bedarf ein Pufferspeicher Platz. Diese Lösung bietet damit einen sehr hohen Warmwasserkomfort.

Zur Altbaulösung "Komfortabel"
Kosten WPL 15 IS-2 | SBP 200 E | SBB 300 WP Trend
Heizenergiekosten1 1.391 €/a
CO2-Emission 3843 kg/a
WPF 10 | SBP 200 E | SBB 301 WP

Effizient

Effizienz aus der Tiefe der Erde: Als Sole-Wasser-Wärmepumpe überzeugt die WPF nicht nur durch ihr ausgezeichnetes Design, sondern auch durch exzellente Effizienz. Da sie problemlos Vorlauftemperaturen bis +60 °C liefert, ist sie auch für herkömmliche Radiatoren geeignet. Sole-Wasser-Wärmepumpen sind nicht nur ökologisch interessant, sondern bieten das größte Potenzial an Energiekosteneinsparung.

Zur Altbaulösung "Effizient"
Kosten WPF 10 | SBP 200 E | SBB 301 WP
Heizenergiekosten1 1.219 €/a
CO2-Emission 3300 kg/a

1 Die Heizenergiekosten errechnen sich aus den durchschnittlichen Energiepreisen (Wärmepumpe 20,1 Cent/kWh, Strom 28,0 Cent/kWh), dem End- und Hilfsenergiebedarf und einem jährlichen Grundpreis von 65 €.