Solar

  • Wissenswertes über Solaranlagen

    Solarkollektoren: eine wahre Investition in die Zukunft

    Mit der Sonne als unerschöpfliche und kostenlose Energiequelle investieren Sie in die Zukunft. Selbst in der kalten Jahrszeit sammeln Sie mit einer Solaranlage genug Energie, um bares Geld zu sparen.

    Warmwasserabdeckung mit Solarenergie

    In unseren Breitengraden kann der jährliche Warmwasserbedarf eines Haushaltes zu 70 % mit Solarenergie abgedeckt werden. In den Sommermonaten wird der komplette Warmwasserbedarf allein durch die Solaranlage gedeckt. Durch die Kombination mit einer Wärmepumpe lässt sich auch im Winter der Warmwasserbedarf abdecken.

    Scheint gut

    Die Sonne scheint mit unterschiedlicher Intensität. An Sommertagen zwischen Mai und September liegt die maximale Einstrahlung am Tag bei 7,5 kWh pro Quadratmeter.

     

    Und selbst an einem sonnigen Wintertag stehen bis zu 3 kWh Bestrahlungsstärke pro Quadratmeter zur Verfügung. So schenkt uns die Sonne das ganze Jahr über ausreichend Energie.

    Sonneneinstrahlung im Jahresverlauf
    Förderung von Solaranlagen

    Genehmigungen und finanzielle Förderung

    In Deutschland ist eine Genehmigung zum Einbau einer Solaranlage nicht nötig. Die Genehmigung bei denkmalgeschützten Gebäuden liegt im Ermessen des Denkmalschutzbeauftragten. Einige Fördermittelgeber verlangen eine städtebauliche Stellungnahme. Der Einbau von Solaranlagen zur Warmwasserbereitung wird mit 60 Euro je angefangenem Quadratmeter (m²) installierter Bruttofläche gefördert. Wird beispielsweise das Set Warmwasserbereitung (2 SOL 27 plus à 2,63 m²) installiert, beträgt die Förderung 6 x 60 Euro, in Summe 360 Euro. Mindestens werden 412,50 Euro für Anlagen zur Warmwasserbereitung ausgezahlt. Anlagen zur Heizungsunterstützung* werden mit 105 Euro je angefangenem m² installierter Fläche gefördert. Das heißt, die Förderung beim Set Warmwasserbereitung/Heizungsunterstützung mit 4 SOL 27 plus beträgt 11 x 105 Euro, in Summe 1155 Euro.

    * Die Mindestkollektorfläche bei Anlagen zur Heizungsunterstützung umfasst 9 m². Die Kumulation mit Fördermitteln anderer Stellen ist möglich. Die Erweiterung bestehender Anlagen wird mit 30 Euro je angefangenem m² installierter Fläche gefördert.

    Solar-Kollektoren

    Die Sonnenkollektoren von STIEBEL ELTRON zeichnen sich durch eine hohe Strahlungsaufnahme, geringe Abstrahlung und eine lange Lebensdauer aus. Durch die Summe aller technischen Komponenten erreichen sie einen extrem hohen Wirkungsgrad von über 80 Prozent. Die Sollarkollektoren werden aus ökologisch unbedenklichen Materialien in höchster Verarbeitungsqualität hergestellt.

    Alle Produkte